Berlin-Brandenburgisches Künstlerinnenlexikon

Jäger, Anna: Porträt Marie von Bunsen (CC BY @ Stiftung Stadtmuseum Berlin / Oliver Ziebe, 2021)

Anna Jaeger (1849-1908)

Porträt-, Genre- und Landschaftsmalerin und Illustratorin, stammte aus dem Rheinland und war 1870-76 Schülerin in Düsseldorfer Privatateliers. Nach längeren Studienreisen nach München, Paris, Brüssel und Wien übersiedelte sie nach Berlin, wo sie 1894-98 dem Verein der Berliner Künstlerinnen angehörte und auch die Kunstausstellungen bestückte. Sehr erfolgreich mit ihrer psychologisierenden Porträtkunst, die nur zaghaft impressionistische Tendenzen zeigt, malte sie bekannte Persönlichkeiten. Ihre seinerzeit bekanntesten Genregemälde sind für die religiöse und soziale Tendenz der Düsseldorfer Schule typisch. Auch als Illustratorin eines Kochbuches hervorgetreten. Sie scheint Berlin wieder verlassen zu haben, denn sie ist nach 1905 nicht mehr in der Stadt nachweisbar. [kl-bb]

Gut erforscht

Normdaten

Person

Geburtsdatum 24.09.1849
Geburtsort Ründeroth
Herkunftsregion Rheinlande
Sterbedatum 1908
Wohnsitze Düsseldorf, 1870-1885
Berlin, 1894-1905

Tätigkeit

Technik Malerei
Gattung Genre, Illustration, Landschaft, Porträt
Reisen München
Paris
Brüssel
Wien

Quellen und Literatur zu Anna Jaeger

Adressbuch Düsseldorf.
Claude Keisch, Marie Ursula Riemann-Reyher (Hrsg.): Adolf von Menzel. Briefe. Band 2: 1881 bis 1905. Deutscher Kunstverlag, München 2009, 2009.
Schmidt-Liebich, Jochen, Lexikon der Künstlerinnen 1700-1900. Deutschland, Österreich, Schweiz, München 2005.
Thieme, Ulrich und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Bd. 18. Leipzig 1925, 1925.
Verein der Berliner Künstlerinnen, Käthe, Paula und der ganze Rest. Künstlerinnenlexikon, Berlin 1992, S. 85.

Stammbaum

Karte

Aktivität

Verknüpfte Objekte bei museum-digital

Jäger, Anna: Porträt Marie von Bunsen

Jäger, Anna: Porträt Marie von Bunsen