Berlin-Brandenburgisches Künstlerinnenlexikon

Bernhardi, Anna: Porträt Anna Bernhardi (Mutter der Künstlerin) (CC BY @ Stiftung Stadtmuseum Berlin / Michael Setzpfandt, 2021)

Anna Bernhardi (1868-1944)

Malerin, Sinologin, stammte aus Berlin, aus einer Schriftstellerfamilie, der Vater auch Buchhändler. Wohl in Berlin ausgebildet und tätig, 1905-1912 Lehrerin an einer Mädchenschule in China, ab 1910 umfangreiche wissenschaftliche Tätigkeit, zuletzt Mitarbeiterin des Museums für Völkerkunde in Berlin. Reise nach Lateinamerika, wo der Bruder Kaufmann war. Nach selbstbewusstem Auftakt als Malerin (Selbstbildnis 1891, auf der Großen Berliner Kunstausstellung 1893 vertreten mit "Studie"), vielleicht später Malerin im Nebenerwerb. Es sind nur sechs Gemälde von ihr bekannt, allesamt Porträts von Familienmitgliedern aus der Frühzeit, davon fünf im Stadtmuseum Berlin, vieles andere offenbar im Bekanntenkreis verschenkt. Familiennachlass im Landesarchiv Berlin, persönlicher wissenschaftlicher Nachlass in der Staatsbibliothek. [kl-bb]

Nicht gut erforscht

Normdaten

Person

Geburtsdatum 20.04.1868
Geburtsort Berlin
Herkunftsregion Berlin
Sterbedatum 1944
Sterbeort Wriezen
Wohnsitze Berlin, 1865-1905
China, 1905-1912
Religion Evangelisch

Tätigkeit

Technik Malerei, Zeichnung
Gattung Porträt

Familie

Vater Wolfgang Bernhardi (Schriftsteller)
Mutter Anna Bernhardi (d.Ä.)
Geschwister Helene Bernhardi
Wolfgang Bernhardi (Kaufmann)

Veröffentlichungen von Anna Bernhardi

Bernhardi, Anna, Stamm-Tafeln des Geschlechts Bernhardi, Berlin 1903.
Bernhardi, Anna, T’ao Yüan-ming (365-428). Leben und Werk eines chinesischen Dichters. Mit einem Schriftenverzeichnis A. Bernhardis, Fragmenten ihres Tagebuchs aus China (1905-1912), einem Brief über das chinesische Schulwesen und Dokumenten über den Verkauf der Bibliothek Bernhardi. Hrsg. von Hartmut Walravens, Hamburg 1985.

Quellen und Literatur zu Anna Bernhardi

Bernhardi, Anna, Stamm-Tafeln des Geschlechts Bernhardi, Berlin 1903.
Bernhardi, Anna, T’ao Yüan-ming (365-428). Leben und Werk eines chinesischen Dichters. Mit einem Schriftenverzeichnis A. Bernhardis, Fragmenten ihres Tagebuchs aus China (1905-1912), einem Brief über das chinesische Schulwesen und Dokumenten über den Verkauf der Bibliothek Bernhardi. Hrsg. von Hartmut Walravens, Hamburg 1985.

Stammbaum

Karte

Aktivität

Verknüpfte Objekte bei museum-digital

Bernhardi, Anna: Porträt Wolfgang Bernhardi (Vater der Künstlerin)

Bernhardi, Anna: Porträt Wolfgang Bernhardi (Vater der Künstlerin)

Bernhardi, Anna: Porträt Anna Bernhardi (Mutter der Künstlerin)

Bernhardi, Anna: Porträt Anna Bernhardi (Mutter der Künstlerin)

Bernhardi, Anna: Porträt Wolfgang Bernhardi

Bernhardi, Anna: Porträt Wolfgang Bernhardi

Bernhardi, Anna: Porträt Dr. Johann Wilhelm Bernhardi

Bernhardi, Anna: Porträt Dr. Johann Wilhelm Bernhardi

Bernhardi, Anna: Selbstbildnis mit Palette

Bernhardi, Anna: Selbstbildnis mit Palette