Berlin-Brandenburgisches Künstlerinnenlexikon

Laar, Ulrike: Falknerin / "Falken-Beitze", SPSG, GK II (5) 1947. (CC BY-NC-SA @ Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder, Wolfgang (2021))

Ulrike Laar (1824-1881)

Porträt- und Genremalerin aus Breslau, 1869 auch literarisch hervorgetreten (Pseudonym L. Kleri). Stammte aus einer Beamtenfamilie, wohl seit spätestens 1840 mit der Mutter und der Schwester in Berlin ansässig, die Schwestern auch nach dem Tod der Mutter (1856) zusammenlebend. Ausbildung in Berlin bei einem Maler J. Franck (wohl der Porträtmaler Johann Friedrich F.) und 1840 bei August Remy, 1866 auch bei Gustav Graef, Studienreisen durch Deutschland und Italien, Debüt bereits 1842 auf Berliner Akademieausstellung, dort bis zuletzt regelmäßig vertreten, 1872–1878 auf der Dresdener Ausstellung, 1873 auch auf Wiener Weltausstellung. 1873–1881 Mitglied des Vereines Berliner Künstlerinnen, Mitglied des Lette-Vereins. Das umfangreiche Werk nur noch vereinzelt in Privatbesitz, spätbiedermeierliche Anklänge zeigend. Frühe Genrezeichnung (Falkenjägerin) in der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. [kl-bb]

Nicht gut erforscht, noch zu entdecken

Alternative Namensformen

Normdaten

Person

Geburtsdatum 10.08.1824
Geburtsort Breslau
Herkunftsregion Schlesien
Sterbedatum 20.10.1881
Sterbeort Berlin
Wohnsitze Berlin
Religion Evangelisch

Tätigkeit

Technik Malerei
Gattung Genre, Porträt
Reisen Deutschland
Italien

Familie

Vater Johann Friedrich Ludwig Laar
Mutter Auguste Laar
Geschwister Clara Laar

Netzwerk

Lehrer/-innen August Remy, Berlin, 1840
Gustav Graef, Berlin, 1866

Quellen und Literatur zu Ulrike Laar

Evangelisches Landeskirchliches Archiv in Berlin, Kirchenbuch Dom Berlin, Gestorbene 1873, S. 124, Nr. 141, 1873.
Landesarchiv Berlin, Standesamt Berlin III, Sterberegister, Reg.-Nr. 1128/1881, 1881.

Ulrich Thieme/Felix Becker: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Bd. 22, Leipzig 1929.
Verein der Berliner Künstlerinnen, Käthe, Paula und der ganze Rest. Künstlerinnenlexikon, Berlin 1992, S. 85.

Stammbaum

Karte

Aktivität

Verknüpfte Objekte bei museum-digital

Falknerin / "Falken-Beitze"

Falknerin / "Falken-Beitze"